Ein Jahr nach dem Tod der Tulsa-Legende J.J. Cale hat Eric Clapton Genre-Kollegen und Freunde des bekannten Musikers vereint, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Am 25. Juli 2014 erscheint das Album „The Breeze, An Appreciation of JJ Cale“.

Clapton versammelt bekannte Musiker des typischen Tulsa-Sounds, um sich letztmalig vor der Legende J.J. Cale zu verneigen und Abschied zu nehmen. Stilistisch einzuordnen zwischen Rockabilly, Blues, Jazz und Country, vereinen Musiker wie Mark Knopfler, John Mayer, Willie Nelson, Tom Petty, Derek Trucks und Don White auf dem Album 16 Neuinterpretationen von Cale.

Eric Clapton betonte im Verlauf seiner Karriere schon immer, dass J.J. Cale für ihn zu den wichtigsten und einflussreichsten Protagonisten der Rockgeschichte zählt. „Ich wollte dafür sorgen, dass die Leute das Werk von J.J. Cale kennenlernen und daran anknüpfen – darum ging’s mir in erster Linie.“ Das ist ihm mit „The Breeze, An Appreciation of JJ Cale“ hervorragend gelungen.

 

Quelle: © Universal Music