schon im Alter von sechs Jahren begann James Maslow in San Diego im Kinderchor zu singen. Seine Begeisterung für die Musik führte ihn auf eine Schule für darstellende Künste. Mit 17 Jahren zog er nach Los Angeles, wo er einen Plattenvertrag beim Sony Label Columbia unterschrieb und eine Hauptrolle in der extrem erfolgreichen Nickelodeon TV-Serie „Big Time Rush“ übernahm, in der es um die Geschichte der gleichnamigen Band geht. Auf der Welle des Erfolges der Serie, die in 11 Ländern von über 100 Millionen Zuschauer gesehen wurde, tourte er mit „Big Time Rush“ rund um die Welt und verkaufte über 1 Million Tickets und über 1 Million Alben.

Nach diesem weltweiten Erfolg startet James Maslow nun als Solokünstler durch. Im Frühjahr 2017 veröffentlicht er sein Album „How I like it“ und geht auf seine erste Solo Tour in Europa, die ihn im März in sechs europäische Länder führt, in Deutschland wird er vier Shows spielen.

“Mein Album ‘How I Like it‘ ist von vielen persönlichen Geschichten aus meinem Leben inspiriert. Es ist das persönlichste was ich je gemacht habe. Bei meiner alten Band waren immer eine Menge Köche in der Küche, viele Dinge waren am Ende nicht so wie ich es wollte. Bei diesem Album ist alles ‚How I like it‘“, sagt James Maslow über sein Soloalbum.

James Maslow, der erst kürzlich als Finalist der US-Show „Dancing with the Stars“ und in der internationalen Bühnenversion von „Sherlock Holmes“ als Dr Watson spielte, wird in naher Zukunft als Hauptdarsteller diverser internationaler Film- und Serienproduktionen zu sehen sein. In den sozialen Netzwerken, wo James Maslow Millionen von Fans und Followern hat, wird er als Superstar gefeiert.

James Maslow (feat. City Fidelia) – „Cry“: https://www.youtube.com/watch?v=Iy7_s0Cp3q8

Seine neue Single „Cry“ (feat. City Fidelta) ist ein gefühlvoller midtempo Track mit dezenten Elektrosounds. Die Single ist seit dem 20.01. erhältlich und die erste Auskopplung des im Frühjahr bei Membran erscheinenden Albums „How I like it“.

TOURDATEN:
08.03. Paris, France Les Etoiles
10.03. Cologne, Germany Gloria
12.03. Hamburg, Germany Gruenspan
13.03. Berlin, DE Columbia Theatre
14.03. München, DE Technikum
16.03. Milan, Italy La Salumeria Della Musica
17.03. Zurich,CH Papiersaal
19.03. Utrecht,NL Tivolivredenburg Pandora
23.03. London, UK Dingwalls
24.03. Birmingham, UK O2 Institute 3
26.03. Manchester, UK Manchester Academy 3
27.03. Glasgow, UK O2 ABC2 Glasgow

Quelle: MCS Marketing & Communication Services