nach den vielversprechenden Vorboten „I’m Mad“ und „I Like It What Is It“ im letzten Jahr schenkt uns Nod One’s Head jetzt endgültig das Glas mit einer selbstgemachten Limonade voll, die es in sich hat – “ Lemonade“:

Gelbe Synthies, runde Früchtchen, stroboskopische Peaks und Textzeilen, die mehr als sehnsüchtig sind: „I just need a kick, so show me how your lemons taste.“

Um diesen herrlich veganen Sounderguss zudem noch visuell schmackhaft zu machen, hat euch der fleischgewordene Zitronenkeks ebenfalls noch etwas mitgebracht. Gedreht in der heißesten aller Wüsten auf der Suche nach frischem, vitaminreichen Saft und gelben Kugeln! Nehmt ’nen Schluck und genießt ihn, denn der geht runter wie warme Zitronenbutter!

Überzeugt Euch hier selbst: https://youtu.be/yRsLtnkkMEM

Außerdem beinhaltet das nice Songpäckchen die B-Seite „Mister Miyagi“, welcher eine schöne Hommage an diesen kleinen asiatischen Karatelehrer darstellt, der es geschafft hat Nod One’s Head mit ihrem ausgeprägten Fetisch für die japanische Kultur zu einem besseren Lebensstil zu verhelfen. Nod One’s Head greift diese Thematik hier wieder auf, wenn auch wohl bei einer großen Martial Arts Tanzparty! Aber es gibt ja sogar einen Film über diesen Typen…

Die neuen Nod One’s Head-Singles „Lemonade“ und „Mister Miyagi“ erscheinen am 20. Januar.