Nach ausverkauften US Headliner-Shows, mehreren Nummer-1-Platzierungen bei Hypemachine und viel Lob vom Time Magazine, Interview, Harper’s Bazaar und SPIN, Supportshows für MS MR oder Tove Lo und fast 50.000.000 Spotify-Plays für ihr The 1975-Cover „Somebody Else“ ist es endlich Zeit für das Deutschlanddebüt der jungen Brooklynerin: Vérité.

2014 tauchte Vérité erstmals auf dem Radar der Musikwelt auf und begeisterte nicht nur quer durch die Blogs, sondern auch entlang Spotify und Soundcloud mit ihrer faszinierenden neuen Herangehensweise an die Erwartbarkeiten des Pop. Klassische musikalische winwin-Elemente verbindet sie mit gewaltigen Melodien und erfand das Genre nach ihrem eigenen Bild und mit einer nahbaren wie angstfreien Individualität neu. Große, nachklingende Melodien scheint sie mühelos zu fertigen und so ist auch die neueste Single „Underdressed“ eine weitere Alt-Pop-Hymne, gespickt mit mutigem lyrischen Charme. Innerhalb der letzten zwei Jahre verfeinerte die in Brooklyn lebende Singer-Songwriterin ihr beispielloses Level an Konsistenz mit ihren drei bisherigen in Eigenregie veröffentlichen EPs inklusive der Hitsingles „Weekend“ und „Wasteland“. Mit über 70 Millionen Spotify-Plays, mehreren #1-Platzierungen bei Hypemachine und zahlreichen Lobpreisungen vom Time über Interview bis zum SPIN Magazine und schaffte somit das solide Firmament für ihr Deutschlanddebüt mit „Underdressed“ (10 Mio. Spotify-Plays).

<a href=“http://Clip: https://www.youtube.com/watch?v=DwenYKjj5ik („Underdressed“ – live)“></a>

Website: http://veriteofficial.com / https://www.facebook.com/veritemusic