Brandneu: das Musikvideo zur Electro-Pop-Ballade “See Me Now” von WURST

Brandneu: das Musikvideo zur Electro-Pop-Ballade “See Me Now” von WURST

Während die Musikvideos der ersten beiden Neuveröffentlichungen innerhalb kürzester Zeit bereits mehr als zwei Millionen Mal aufgerufen wurden, macht WURST keinerlei Anstalten, langsamer zu treten. Heute erscheint das Musikvideo zu „See Me Now“, der neuen Electro-Ballade des wandlungsfähigen österreichischen Künstlers.

Zusammen mit dem Electro-Dance-Track „Hit Me“ und der avantgardistischeren Nummer „Trash All The Glam“, setzt der Künstler mit der Electro-Ballade „See Me Now“ den dritten Eckpfeiler des Klanguniversums des Albums „Truth Over Magnitude“, das noch dieses Jahr erscheinen wird.

Die neuen Klangwelten von Thomas Neuwirth alias WURST sind alle im elektronischen Bereich angesiedelt und doch sehr abwechslungsreich. Nach der Erstveröffentlichung des Tracks „Trash All The Glam“, der keiner klassischen Songstruktur folgt, und dem einprägsamen Ohrwurm „Hit Me“ folgt mit „See Me Now“ die erste Electro-Pop-Ballade, die mit ruhigeren Beats in ganz andere Stimmungen zu versetzen vermag, durch den feinsinnigen Text aber nicht minder vermittelt, dass der Künstler seinen eigenen Weg gefunden hat und beschreitet.

<iframe width=“715″ height=“402″ src=“https://www.youtube.com/embed/guwqnzFlx3I“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture“ allowfullscreen></iframe>

„See Me Now“ Video: https://www.youtube.com/watch?v=guwqnzFlx3I 

Offizieller Audio-Link: https://lnk.to/Wurst_SeeMeNowAN

„Meine Gedanken sind schon weiter gewandert als Deine Augen und Dein Herz“,
lässt er diejenigen hinter sich zurück, die seine künstlerische Reise nicht an seiner Seite begleiten wollen, sondern lieber an den Farben festhalten möchten, die sie früher in der Figur gesehen haben. „Sieh mich an, verabschiede Dich und lass mich gehen; Sieh wie ich jetzt bin, verabschiede Dich, ich sage Adieu“, lautet WURSTS Einladung, die alte Figur hinter uns zu lassen und uns nicht nur optisch, sondern auch inhaltlich auf die spannende Reise zu begeben, die genau genommen schon längst begonnen hat.

Komponiert und getextet von Eva Klampfer („Lylit“) und produziert von Co-Autor Albin Janoska, erlauben die Songs des Projekts WURST tiefe Einblicke in die Gefühlswelt des facettenreichen österreichischen Künstlers.

„See Me Now“, „Hit Me“ und „Trash All The Glam“ sind ab sofort auf allen Streaming- und Download-Plattformen verfügbar.

Quelle: MCS Marketing & Communication Services

17.04.2019|News|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen